Antisemitismus auf Spotify?

Wirbel um Neonazi-Inhalte

(10.01.2020) Hitlerlob auf Spotify? Kritik hagelt es für den Streamingdienst, da jetzt Playlists aufgetaucht sind, die Adolf Hitler verherrlichen, Holocaust-Opfer lächerlich machen und Hass-Symbole wie Hakenkreuze enthalten. Das berichtet ein Mitarbeiter der "Times of Israel".

In den Spotify-Playlists sind Musiktitel aufgetaucht, die unter anderem zur Tötung von Juden aufrufen, das Holocaust-Opfer Anne Frank und das Vernichtungslager Auschwitz verspotten oder sogar Hitler loben. Ein Großteil dieser Inhalte sind bereits entfernt worden. Es gibt aber immer noch mehr als 110 einsehbare Profile, die unter "Adolf Hitler" registriert seien. Ob diese auch gesperrt werden, ist nicht bekannt.

"Der fragliche von Nutzern generierte Inhalt verstößt gegen unsere Richtlinien und wird gerade entfernt. Spotify verbietet alle Nutzerinhalte, die beleidigend, schmähend, verleumderisch, pornografisch, bedrohlich oder obszön sind", so ein Sprecher von Spotify.

(mt/ 10.01.20)

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO