App "Binder" für feiges Schlussmachen

(24.06.2015) Schlussmachen per Anruf war gestern, heute geht das auch per App. Mit "Binder", kurz für "binned her", kannst du dir die direkte Begegnung mit der zukünftigen Ex ersparen. Sie bekommt einfach einen automatisierten Anruf und eine Nachricht. Mit Typen Schluss machen kann die App noch nicht. "Bindim", kurz für "binned him", ist aber in Arbeit. Entwickelt wurde die App von der schottischen Brauerei Tennent's Lager als Werbegag.

IT-Experte David Kotrba von futurezone.at:

"Man muss in der App Namen, Geschlecht und Telefonnummer der Person eingeben. Diese bekommt dann eine SMS und einen Anruf. Bei dem Anruf sagt einem eine automatische Stimme, dass mit einem schlussgemacht wurde. Und es wird auch eine zufällig ausgewählte Begründung geliefert, die dann eben möglichst lustig sein soll."

Und so geht´s:

Teile das mit deinen Freundinnen und warn sie vor!

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion