Wir wollen nicht länger schlafen

(11.09.2015) Würde es nach dem Willen von Ärzten gehen, dann könntest du länger schlafen! Laut einer aktuellen Studie aus Großbritannien ist sogar ein Arbeitsbeginn um 9 Uhr für unseren Körper die reinste Folter. Wer noch früher am Morgen mit der Arbeit beginnt, riskiere auf Dauer sogar Gesundheitsschäden. Das frühe Aufstehen sorgt für Stress, Konzentrationsschwierigkeiten und schädigt unsere Organe.

Die Wirtschaft sei gefordert: In ganz Europa sollte nicht vor 10 Uhr mit der Arbeit begonnen werden, fordert Schlafforscher Paul Kelley.

ABER: In Österreich wäre in dieser Sache auch mit heftigem Widerstand zu rechnen. Wir Österreicher wollen gar nicht später arbeiten, zeigen Umfragen.

Meinungsforscher David Pfarrhofer: “Die Österreicher lieben den Nachmittag: Das ist eine ganz wichtige Tageszeit, die wir für unsere Freizeit nutzen wollen. Da haben wir auch noch ausreichend Zeit für die Familie. Für unsere Lebensqualität wäre dieser späte Arbeitsbeginn brutal.“

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö