Arbeitsunfall in Salzburg

Stange durchbohrt Hals

(05.05.2022) Ein grausiger Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch Nachmittag in St. Johann in Pongau ereignet. Ein 32-jähriger Bauarbeiter stolpert und rammt sich eine Eisenstange durch den Hals.

Schwer verletzt

Die Polizei berichtet, dass der Mann mit Schalungsarbeiten beschäftigt war, mit einer Eisenstange in der Hand stolpert und diese sich durch seinen Hals bohrt. Sofort haben Arbeitskollegen erste Hilfe geleistet.

Stange hindert Transport

Mit der langen Eisenstange im Hals ist es nicht möglich gewesen, den Verletzten mit dem Hubschrauber zu transportieren. Die Feuerwehr kürzt daraufhin die Stange, anschließend wird der Bauarbeiter ins UKH Salzburg geflogen.

Nach dem Vorfall sind die Ersthelfer von dem Kriseninterventionsteam des roten Kreuzes betreut worden.

(SG/APA)

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"