Arbeitsunfall in Salzburg

Stange durchbohrt Hals

(05.05.2022) Ein grausiger Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch Nachmittag in St. Johann in Pongau ereignet. Ein 32-jähriger Bauarbeiter stolpert und rammt sich eine Eisenstange durch den Hals.

Schwer verletzt

Die Polizei berichtet, dass der Mann mit Schalungsarbeiten beschäftigt war, mit einer Eisenstange in der Hand stolpert und diese sich durch seinen Hals bohrt. Sofort haben Arbeitskollegen erste Hilfe geleistet.

Stange hindert Transport

Mit der langen Eisenstange im Hals ist es nicht möglich gewesen, den Verletzten mit dem Hubschrauber zu transportieren. Die Feuerwehr kürzt daraufhin die Stange, anschließend wird der Bauarbeiter ins UKH Salzburg geflogen.

Nach dem Vorfall sind die Ersthelfer von dem Kriseninterventionsteam des roten Kreuzes betreut worden.

(SG/APA)

Prag: Führerloses Taxi rollte los

und tötete Fußgängerin

Blitzscheidung der Straches

Seit heute geschieden!

Lawinenabgang in Nagano

Österreicher unter Todesopfern

HPV-Impfung ab Mittwoch gratis

für alle von neun bis 20

Kakerlaken nach EX benennen!

Und verfüttern lassen!

Wirre Tiktok-Videos aus NÖ!

Endzeitprophet meldet sich

NÖ: Auto tötet Pferd!

Mann (62) begeht Fahrerflucht

Blutiger Überfall in Mexiko

Acht Tote in Nachtclub