Arzt aus NÖ stirbt an Corona

Ruf nach mehr Schutz

(06.04.2020) Jetzt ist erstmals auch ein heimischer Arzt am Corona-Virus gestorben. Es soll sich um einen 69-jährigen Hausarzt aus Niederösterreich handeln. Der in seiner Heimatgemeinde sehr beliebte und angesehene Mediziner soll sich bis zuletzt in seiner Ordination um Patienten gekümmert haben. Jetzt ist er an den Folgen der Covid19-Erkrankung verstorben.

Die Ärztekammer trauert, kritisiert zeitgleich aber auch die fehlenden Schutzmaßnahmen für niedergelassene Ärzte, so Kammerpräsident Thomas Szekeres:
"Wir sind alle sehr traurig und bestürzt. Wir weisen aber an dieser Stelle auch darauf hin, dass wir ausreichend Masken und Schutzkleidung für niedergelassene Ärzte benötigen. Nur so können die Mediziner sich selbst und ihre Patienten schützen."

(mc)

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst