Arzt soll Buben missbraucht haben

(15.06.2018) Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen einen Kinderarzt in Kärnten. Der Mediziner soll sich am Klinikum Klagenfurt an einem 12-jährigen Buben vergangen haben. Das Kind soll wegen Bauchschmerzen ins Spital gekommen sein. Während der Untersuchung soll der Arzt dann aber eine geschlechtliche Handlung durchgeführt haben.

Christian Spitzer von der Kärntner Krone:
“Der ganze Vorfall soll im Jahr 2016 passiert sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auf Hochtouren, für den Mediziner gilt aber die Unschuldsvermutung.“

Der Fall ist erst jetzt aufgeflogen, da der Bub erneut ins Krankenhaus musste. Er hat erklärt, dass er auf keinen Fall von einem Mann untersucht werden wolle. Daraufhin hat es Nachforschungen gegeben.

Das Krankenhaus hat den Arzt sofort entlassen.

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Gas und Atomkraft "grün"?

EU: Klimafreundliche Investition

42 Grad im Juli?

Nächste Woche droht Glut!

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"