Arzt soll Buben missbraucht haben

(15.06.2018) Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen einen Kinderarzt in Kärnten. Der Mediziner soll sich am Klinikum Klagenfurt an einem 12-jährigen Buben vergangen haben. Das Kind soll wegen Bauchschmerzen ins Spital gekommen sein. Während der Untersuchung soll der Arzt dann aber eine geschlechtliche Handlung durchgeführt haben.

Christian Spitzer von der Kärntner Krone:
“Der ganze Vorfall soll im Jahr 2016 passiert sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auf Hochtouren, für den Mediziner gilt aber die Unschuldsvermutung.“

Der Fall ist erst jetzt aufgeflogen, da der Bub erneut ins Krankenhaus musste. Er hat erklärt, dass er auf keinen Fall von einem Mann untersucht werden wolle. Daraufhin hat es Nachforschungen gegeben.

Das Krankenhaus hat den Arzt sofort entlassen.

Wien: Tödliche Vergewaltigung

Gericht: 2 mal Lebenslang

Achterbahnunglück Legoland

DEU: Gutachten ist fertig

Tiroler Wirt attackiert!

Betrunkener Täter flüchtet

Der Mercosur-Leak

AK, ÖGB, NGOs proben Aufstand

IAEA alarmiert wegen AKW

Saporischschja in Gefahr?

ORF Haushaltsabgabe kommt fix!

Was du genau zahlen musst!

19-Jährige vergewaltigt!

Polizei sucht Osteuropäer

Zu wenig Kinder-Antibiotika

Apotheken bieten Hilfe an