„Arzt" verkauft Corona-Impfung

Festnahme

(21.03.2020) In Guatemala soll ein Mann versucht haben, angebliche Impfungen gegen das Coronavirus zu verkaufen. Der „angebliche Arzt“ wurde im Ort Chisec im Zentrum des mittelamerikanischen Landes festgenommen, so die Polizei. Die Bewohner hatten ihn angezeigt, weil er sie betrügen wollte.

Örtliche Medien haben ein Video aus den Sozialen Netzwerken veröffentlicht, in dem der Mann eine Impfkampagne in Chisec ankündigt. Die Preise seien sehr vernünftig, sagte er.

Lass dich bitte nicht täuschen, noch gibt es keinen Impfstoff gegen da Coronavirus.

(mt/apa)

Tirol: Leon (6) ist tot

Kommt der Vater jetzt frei?

Putin droht dem Westen erneut

Rede zur Lage der Nation

Konzerte in Vegas abgesagt

Adeles Stimme angeschlagen

Lugner zurück im Dating-Leben?

Date mit "Bienchen" aufgeflogen

Bub steigt in falschen Fernbus

Taxifahrer Helfer in der Not

Clooney und Pitt wieder vereint

Reunion bei "Wolfs"-Dreh

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!