Ärztemangel in Osttirol

Meterlange Schlange vor Praxis

(09.01.2023) In Osttirol herrscht ein akuter Mangel an Augenärztinnen und Augenärzten. Das zeigen auch Szenen, die sich Montagfrüh vor der Tür eines Wahlarztes in Lienz abspielten. Knapp 150 Patientinnen und Patienten warteten in einer meterlangen Schlange vor der Praxis, um einen Termin zu vereinbaren berichteten ORF Tirol und "Kleine Zeitung".

Nachdem Ende des letzten Jahres ein Kassenarzt in Pension gegangen war, bleiben für Osttirol und der Region Oberkärnten nur mehr drei Augenärzte, davon sind zwei allerdings Wahlärzte. Bei dem vom Ansturm betroffenen Wahlarzt bildete sich die Schlange bereits seit 5:30 Uhr. Grund für den großen Andrang war, dass die Praxis ab Montag neue Termine vergeben hat.

Für Tirols schwarzen Arbeiterkammerpräsident Erwin Zangerl, ist das eine "völlig unzumutbare" Situation, die er auf die Reform der österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) zurückführt.

Auch die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik (SPÖ) kritisiert die Tatsache, dass es nur mehr einen Kassenarzt in Lienz gäbe. "Es wird daran gearbeitet, mindestens noch eine zweite Kassenstelle zu besetzen. Da sind jetzt die Ärztekammer und die Gebietskrankenkasse gefordert", so Blanik.

(PR/APA)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien