AUA streicht wieder 150 Flüge

Betriebsversammlung am Freitag

(05.03.2024) Bei den Austrian Airlines (AUA) kommt es erneut zu Ausfällen. Aufgrund einer für kommenden Freitag geplanten Betriebsversammlung des fliegenden Personals streicht die AUA an diesem Tag 150 Flüge, wie die Fluglinie auf APA-Anfrage mitteilte. Die betroffenen Verbindungen seien bereits aus dem System genommen und die Fluggäste informiert worden. Weitere kurzfristigen Anpassungen im Flugplan seien überdies möglich.

Von den angekündigten Streiks des Bodenpersonals bei der Konzernmutter Lufthansa in Deutschland am Donnerstag ist die AUA nicht betroffen. Die Flüge finden den Angaben zufolge planmäßig statt.

Grund für die Streichungen sind die stockenden Kollektivvertragsverhandlungen. Es geht um den Kollektivvertrag (KV) für Pilotinnen und Piloten sowie Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter. Die Gewerkschaft fordert nach einem guten wirtschaftlichen Jahr für die Luftfahrtbranche und einer kräftigen Anhebung der Ticketpreise, dass auch die Beschäftigten in Form von guten Gehaltserhöhungen profitieren.

Schon vergangenen Freitag waren wegen Betriebsversammlungen und einem spontanen Warnstreik knapp 140 Flüge ausgefallen. Vor den kommenden Versammlungen seien weitere KV-Gespräche angesetzt, verlautete am Dienstag aus der Gewerkschaft vida.

(apa/mc)

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2