AUA: Streik in Osterferien

52.000 Passagiere betroffen

(23.03.2024) Der KV-Streit bei der AUA und dem Bordpersonal hat sich weiter zugespitzt. Nun gibt es einen Streikbeschluss ab Donnerstag, 28. März, Mitternacht, für 36 Stunden bis Freitag 29. März, 12 Uhr. Das sagte Daniel Liebhart, Chef des vida-Bereichs Luftfahrt, am Samstag zur APA. Das wären die reisestarken Tage Gründonnerstag und Karfreitag. Im Streikzeitraum wären 430 Flüge und 52.000 Fluggäste betroffen. Die Gewerkschaft fordert unverzüglich ein besseres Angebot, um den Streik zu verhindern. Die AUA könnte ihr Offert aber zurückziehen.

"unverzüglich besseres Angebot"

Man habe den Streikbeschluss ebenso einstimmig gefasst wie eine neue Aufforderung an die AUA, "unverzüglich ein besseres Angebot zu legen", erklärte Liebhart. Auf die Frage, ob es nun eine neue Frist gebe, sagte Liebhart, dass man sich "logischerweise einigen muss". Um den beschlossenen Streik noch abzuwenden, sei aus seiner Sicht noch "Zeit bis 27. März um 23:59 und 59 Sekunden".

(APA/JuF)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?