Aus für Endlos-Warteschleifen

3 Minuten, sonst Geldstrafe

(08.06.2022) Haben auch dich Warteschleifen schön öfters in den Wahnsinn getrieben? Dann kannst du nur hoffen, dass Österreich bald das neue spanische Hotline-Gesetz kopiert. Dort müssen nämlich künftig Anrufe bei Callcentern mit mehr als 250 Mitarbeitern innerhalb von drei Minuten beantwortet werden. Und zwar von einem echten Mitarbeiter, nicht von einem Tonband. Sonst droht dem Unternehmen eine Geldstrafe bis zu 100.000 Euro.

Kunden und User zeigen sich begeistert und hoffen, dass Österreich entsprechend nachzieht. Denn bisher sind die Hotline-Regelungen bei uns äußerst dünn, so Maria Semrad vom Europäischen Verbraucherzentrum:
"Unternehmer müssen zwar für Verbraucher eine Kontaktmöglichkeit zur Verfügung stellen, Details dazu gibt es aber nicht wirklich. Meistens gibt es eine Hotline, die mit langen Wartezeiten verbunden ist. Es passiert auch immer wieder, dass man nach langem Warten von einem Mitarbeiter weiterverbunden wird und dann fliegt man aus der Leitung. Also das ist alles sehr ärgerlich, wir erleben das aber jeden Tag mehrfach."

(mc)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen