Aufreger: Breitbeinige Männer in der U-Bahn

(22.01.2015) U-Bahn-Aufreger in New York: Männer, die übertrieben breitbeinig dasitzen, sorgen zunehmend für Empörung. Erstens nehmen sie zu viel Platz für andere Fahrgäste weg, andererseits fühlen sich vor allem Frauen dadurch gestört. Das Phänomen wird „Manspreading“ genannt. Unter dem Motto: „Männer, schließt die Beine!“ hat New Yorks U-Bahn nun sogar eine Kampagne dagegen gestartet.

Schauspielerin Kelley Rae O'Donnell stört „Manspreading“ seit Jahren. Sie twittert regelmäßig Fotos von Männern, die das machen:

“Ich habe begonnen, diese Fotos zu machen, weil die meisten dieser Männer sich auch nicht anders hinsetzen würden, um für jemanden Platz zu machen. Warum die Männer so dasitzen? Da ist wohl die Anatomie schuld. Die Ausstattung, die braucht eben Platz.“

Man(n) stelle sich vor, Frau mache das ;)

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen