Aufregung um 'Vergewaltigungsvideo'

(28.11.2014) Riesen Aufregung um einen Polizei-Film in Ungarn. Die dortigen Behörden haben einen Clip produziert, der eigentlich helfen soll, Vergewaltigungen zu verhindern. Das Video sorgt allerdings für grenzenlose Empörung, denn darin werden die Opfer zu Tätern gemacht. Die Botschaft ist folgende: Mädchen, die sich sexy kleiden und Alkohol trinken, müssten sich nicht wundern, dass sie ins Visier eines Sexualverbrechers geraten. Sie seien an der Vergewaltigung also selbst schuld.

Am Ende des Films steht schwarz auf weiß: „Du bist verantwortlich, du kannst etwas dagegen tun."

Das umstrittene Video soll künftig sogar an ungarischen Schulen gezeigt werden, die Kritik ist groß.

Was sagst du zu dem Clip und seiner Botschaft? Red' mit auf Facebook in unserer kronehit.at. News-Update-Gruppe!

"Du bist verantwortlich, du kannst etwas dagegen tun."

Sportjournalist stirbt bei WM

Argentinien gegen Niederlande

Polizei auf Christkindlmärkten

Gegen Diebstähle

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise