Aufregung um Wiener Linien

Kampf gegen Menspreading

(04.11.2019) „Sei ein Ehrenmann, halt deine Beine zamm!“ Was in New York und Madrid schon längst Alltag ist, wird nun auch in Wien zum Thema. Männliche Fahrgäste werden darauf aufmerksam gemacht, dass das breitbeinige Sitzen, was schnell dazu führt, dass beide Sitzplätze besetzt werden, in Zukunft unterlassen werden soll.

Die Aktion nennt sich „Menspreading“, eine genaue Anleitung, wie Männer in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu sitzen haben, haben die Wiener Linien auf Twitter veröffentlicht. „Sei ein Ehrenmann, halt deine Beine zamm!“ unter diesem Motto sorgt die „Menspreading“- Aktion für reichlich Wirbel im Netz.

viele not amused über die Aktion

Die Reaktionen der Fahrgäste gehen auseinander: Einige finden das Posting lustig, die anderen sind nicht so amused darüber. "Teilt Frauen bitte genauso mit dass sie nicht mit Ihre Handtaschen Sitzplätze blockieren sollen. Nur so der Gleichberechtigung wegen", schreibt ein Kritiker auf Twitter.
Die Wiener Linien reagieren gelassen: "Alle dürfen aufeinander Rücksicht nehmen und alles ist gut".

Arktis-Artenschutz

Samstag ist Welteisbärentag

Plüschpandas im Restaurant

sorgen für social-distancing

Reisen Ja, aber wohin?

Aktuelle Urlaubstrends

Auto in Parkhaus verloren

Osnabrücker sucht seit 3 Wochen

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020