Aus brennendem Auto gerettet

Duo rettet 26-Jährige in NÖ

(10.07.2023) Eine 26-Jährige ist in Irnfritz-Messern (Bezirk Horn) von einem beherzten Duo aus einem brennenden Auto gerettet worden. Der Wagen der Frau aus dem Bezirk Baden war laut Polizeiangaben vom Montag nach einem Crash in Flammen gestanden, auch ein Waldstück fing Feuer. Insgesamt wurden bei dem Vorfall vom Sonntag vier Personen verletzt.

Gegen Mittag war die 26-Jährige mit ihrem Auto auf der L8019 ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 30-Jährigen. Das Kfz der Frau wurde in den Straßengraben und gegen einen Baum in einem angrenzenden Waldstück bugsiert. Der Wagen blieb auf der Beifahrerseite liegen. Sofort stiegen aus dem Motorraum Flammen auf, der Brand griff auch auf rund 150 Quadratmeter Wald über.

Rechtzeitig befreiten ein außer Dienst stehender Polizist und ein weiterer Verkehrsteilnehmer die 26-Jährige aus dem brennenden Wagen. Bei ihrem Rettungseinsatz erlitten die beiden leichte Blessuren. Die Lenkerin wurde schwer verletzt und per Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Der Pkw des 30-Jährigen begann nach dem Crash ebenfalls zu brennen. Der schwer verletzte Einheimische wurde letztlich per Rettung in das Landesklinikum Horn gebracht.

Um die Löscharbeiten kümmerten sich Polizeiangaben zufolge fast 70 Mitglieder der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren. Bei der Wasserversorgung erhielten sie Unterstützung von einem Landwirt, der Traktor und Güllefass beisteuerte.

(apa/makl)

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft