Aus für Face-Shield?

"Keine Filterwirkung"

(14.10.2020) Kommt jetzt tatsächlich ein Face-Shield-Verbot? Auf Grund der hohen Corona-Infektionszahlen wird ja momentan über eine Verschärfung der Maßnahmen diskutiert. Dabei kocht auch immer wieder die Diskussion über Plastikvisiere hoch. Die sind laut Ärzten eigentlich nur als Maskenalternative für Asthmatiker vorgesehen gewesen. Inzwischen sieht man die Gesichts- bzw. teilweise auch nur Kinnschilder aber immer öfter.

Die bieten jedoch keinen wirklichen Schutz, sagt Umwelthygieniker und Mikrobiologe Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
“Dieses Visier kann zwar die großen Tröpfchen aufhalten. Es fehlt aber die Filterwirkung. Die kleinen Aerosole können – je nach Modell – nach unten, nach oben bzw. auch auf die Seite ausweichen. Also kein Vergleich zu einem eng anliegenden Mund-Nasenschutz.“

(mc)

Mit Bein unter Rasenmäher

Vierjährige schwer verletzt

USA: 2 Mädchen tot!

Gefährliche TikTok Challenge

80-Jährige überfallen

Fall nach Jahren geklärt

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Wien: Wieder Maskenpflicht?

Bald im Supermarkt & Co.