Aus für Liebesschlösser?

(12.08.2014) Kommt jetzt das Aus für die Liebesschlösser auf Brücken? In Paris ist ja jetzt eine Kampagne gegen die Vorhängeschlösser gestartet worden. Aus Angst um die bekannten Brücken fordert die Stadt Liebespaare dazu auf, lieber ein Selfie zu machen. Dieses kann dann auf einer eigens eingerichteten Internetseite veröffentlicht werden. Auch in Österreich gibt es den Trend der Liebesschlösser auf Brücken. Beispielsweise hängen tausende Verliebte in Salzburg Schlösser auf den Makartsteg, um ihrer Liebe Ausdruck zu verleihen.

Probleme gibt es derzeit aber nicht, so Johannes Greifeneder von der Stadt Salzburg:

“Wir sind noch weit davon entfernt, irgendwelche statischen Probleme zu haben. Deshalb werden wir die Liebespaare auch nicht daran hindern, Liebesschlösser aufzuhängen. Offenbar ist es so, dass auch junge Liebespaare lieber auf analoge Beweise vertrauen, als auf ein digitales Liebesselfie.“

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen