Aus für Plastiksackerl?

(04.11.2013) Lange ist darüber debattiert worden, jetzt sagt die EU Plastiksackerln endgültig den Kampf an. Heute werden die entsprechenden Pläne in Brüssel vorgestellt. Bislang lässt das EU-Recht nämlich kein Verbot zu. Jedes Jahr verbrauchen EU-Bürger im Schnitt rund 200 Plastiksackerl. Umweltschützer begrüßen die Pläne. Die Belastung für die Umwelt ist enorm, der Ressourcenverbrauch absolut überflüssig, sagt Helmut Burtscher von Global 2000:

‚Aus österreichischer Sicht können wir diesmal froh sein, dass es diese EU-Initiative gibt, denn dieses Plastikproblem betrifft nicht nur die Ozeane. Wir haben beispielweise entlang der Donau durch das Hochwasser so viel Plastik, dass die ganzen Donauauen verhangen sind. Deshalb müssen wir froh sein, dass diese Impulse aus Brüssel kommen.'

Plastiksackerl-Verbot ja oder nein? Sag‘ uns deine Meinung in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg