Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

(02.02.2023) Das war es dann also mit den Corona-Maßnahmen in Österreich! Fast genau drei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie hat die Regierung gestern den Fahrplan für das Ende sämtlicher Regeln bekannt gegeben. Zwar wird man die Situation dank Abwassermonitoring auch in Zukunft beobachten, mit 30. Juni sind aber sämtliche Maßnahmen vom Tisch. Covid19 wird dann nicht mehr meldepflichtig sein, auch sämtliche Krisenstäbe und Gremien werden aufgelöst.

Bereits Ende April fällt auch die Maskenpflicht in Gesundheitseinrichtungen wie Spitälern und Altersheimen. Auch diese Entscheidungen sei laut Virologen vertretbar, auch die österreichische Patientenanwaltschaft gibt grünes Licht für das Maßnahmen-Aus, so Patientenanwalt Gerald Bachinger:

"Die Maske macht dort momentan natürlich noch Sinn, da wir ja auch noch mit anderen Virusinfektionen zu kämpfen haben. Die Situation wird sich aber in den nächsten Wochen deutlich entspannen, daher ist diese Entscheidung absolut vertretbar. Und man kann die Maske ja natürlich auch weiterhin freiwillig tragen."

(mc)

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher

Notlandung in Bangkok

Ein Passagier tot, 71 verletzt

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe