Ausgefallener Rückflug?

Das musst du tun!

(24.07.2023) Hitzerekorde in den europäischen Mittelmeerländern und daraus resultierende Extremwetterereignisse können eine Rückreise aus dem Urlaub erschweren. Aufgrund der aktuellen Waldbrände in Griechenland sind beispielsweise zahlreiche Flüge ausgefallen. Das kann dazu führen, dass man nicht mehr rechtzeitig an seinen Arbeitsplatz zurückkehren kann. Sitzt man im Urlaubsland fest, sollte man so rasch wie möglich seinen Arbeitgeber informieren, schreibt die Gewerkschaft.

Im Falle eines ausgefallenen Rückflugs sei es "das Wichtigste, umgehend den Arbeitgeber zu informieren – egal, ob man zu spät oder gar nicht in die Arbeit kommen kann", sagte Michael Trinko, Arbeitsrechtsexperte des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), in einer Aussendung vom Montag. Die Information kann per Telefon, E-Mail oder über einen anderen in der Firma üblichen Kommunikationskanal erfolgen.

"Tut man das nicht, kann es unter Umständen zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen wie einer Entlassung kommen", so Trinko weiter. Gibt man aber umgehend Bescheid, muss man sich nicht um den eigenen Arbeitsplatz sorgen. Auch eine Verlängerung des Urlaubs ist nicht nötig, da in einem solchen Falle ein Dienstverhinderungsgrund vorliegt, so die Gewerkschaft.

(APA/CD)

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€

Flüge: 40% mehr Emissionen

Horrorbilanz für Österreich

Trump vor Gericht

Prozess gegen Ex-Präsident

Braunbär verletzt Wanderer

Zwei Verletzte in der Slowakei

Iran: Wie reagiert Israel?

Beratungen laufen noch

Leverkusen Meister!

Erstmals in Vereinsgeschichte