Australien: Stadt wird Porno-frei

(17.10.2016) Eine ganze Stadt in Australien wird Porno-frei! Echt schräg: Der Bürgermeister von Toowoomba, eine Stadt im Osten von Australien, will das jetzt durchsetzen. Gemeinsam mit seinen über 200 Anhängern hat er dazu eine Anti-Porno-Initiative gestartet. Er will seine Stadt ganz von Pornos befreien und Menschen mit Porno-Sucht helfen. Denn: Pornos seien genauso eine Gefahr wie Drogen und Alkohol. Sie zerstören Beziehungen und würden zu mehr Gewalt führen. Bei einer skurrilen Veranstaltung werden dazu Anti-Porno-Sprüche laut vorgelesen, ähnlich wie bei einer Predigt in der Kirche.

David Wiladson, ein Ex-Pornosüchtiger, erzählt dabei auch von seinen Erfahrungen. Er sagt:
"Die Sucht hat mein Leben echt total verändert. Frauen waren für mich nicht länger Freunde oder Kumpel. Ich hab sie nur mehr in Kategorien eingeteilt. Entweder sie waren heiß oder eben nicht."

Und dazu gibt`s noch dieses Video:

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO