Auto kracht in Naschmarkt

Heftiger Crash in Wien

(31.01.2019) Heftige Szenen ereignen sich heute Früh in Wien-Mariahilf.

Das Auto einer 31-jährigen Frau kracht in den frühen Morgenstunden in einen Stand am Wiener Naschmarkt.

Nach einem Crash mit einem anderen PKW auf der Wienzeile schlittert das Fahrzeug der Frau über den Naschmarkt und bleibt schließlich in einem Marktstand stecken.

Christian Feiler von der Wiener Berufsfeuerwehr:

„Die Lenkerin, deren PKW abgelenkt wurde, ist nach dem Zusammenprall in der Fassade steckengeblieben. Sie war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, weil die Karosserie verformt war. Schließlich haben wir sie mit unserem Spreizer aus ihrer misslichen Lage befreit.“

Christian Feiler berichtet außerdem:

„Wir haben sie aus Sicherheitsgründen über ein sogenanntes Rettungsbrett geborgen, nachdem wir mit dem Spreizer eine große Öffnung in ihr Fahrzeug gebogen haben. Und mit diesem Rettungsbrett kann man besonders schonend eine Person aus ihrem Fahrzeug herausholen, wenn der Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung besteht.“

Die 31-Jährige wird nach der spektakulären Rettungsaktion mit Verletzungen am Becken ins Spital gebracht. Die zweite am Unfall beteiligte Lenkerin erleidet leichte Verletzungen an der Hand. An dem Marktstand ist Sachschaden entstanden.

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft