Auto mit Leiche in Teich entdeckt

(17.01.2017) Mysteriöses winterliches Kriminalrätsel in Niederösterreich! In einem Teich in Hollenburg in der Gemeinde Krems entdeckt ein Fischer ein versunkenes Auto. Im Wageninneren befindet sich eine Leiche. Der Fischer macht die schaurige Entdeckung, als er gerade mit einer Unterwasserkamera den Fischbestand im Teich kontrolliert.

Seit wann das Auto und die Leiche am Boden des Teiches liegen und wie es dazu gekommen ist, ist bisher noch unklar. Es könnte sich aber um einen Fall aus dem Jahr 2004 handeln, als ein Mann nach einem Fest plötzlich verschwunden ist.

Mark Perry von der Niederösterreich Krone:
"Vieles deutet darauf hin, dass es ein Freitod war. Der Mann hatte Diabetes und auch Depressionen. Damals sind wirklich alle Suchen im Sand verlaufen und finden sich jetzt im Wasser wieder. Die Leiche ist geborgen worden. Jetzt laufen natürlich die kriminaltechnischen Untersuchungen."

Die ganze Story in der heutigen Niederösterreich Krone und auf krone.at.

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien