Auto rast in Marktstand

Dutzend Verletzte

(11.07.2021) In St. Florian in Oberösterreich ist ein 87-Jähriger heute Vormittag mit seinem Auto frontal in einen Markstand gerast. 13 Menschen sind bei dem Crash verletzt worden, davon sollen bis zu vier Menschen schwer verwundet worden sein. Der Wagen ist vor einem Portal eines Klosters in den Markt gefahren. Warum der betagte Mann die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unbekannt.

Derzeit sind noch Aufräumarbeiten in Gange, der Einsatz ist aber soweit abgeschlossen, teilte man seitens Polizei und Feuerwehr mit. Ein Notarzthubschrauber ist neben den Rettungskräften ebenso im Einsatz gewesen.

(apa/makl)

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind

Clown attackiert Passantin

in Wien!