Auto rast in Marktstand

Dutzend Verletzte

(11.07.2021) In St. Florian in Oberösterreich ist ein 87-Jähriger heute Vormittag mit seinem Auto frontal in einen Markstand gerast. 13 Menschen sind bei dem Crash verletzt worden, davon sollen bis zu vier Menschen schwer verwundet worden sein. Der Wagen ist vor einem Portal eines Klosters in den Markt gefahren. Warum der betagte Mann die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unbekannt.

Derzeit sind noch Aufräumarbeiten in Gange, der Einsatz ist aber soweit abgeschlossen, teilte man seitens Polizei und Feuerwehr mit. Ein Notarzthubschrauber ist neben den Rettungskräften ebenso im Einsatz gewesen.

(apa/makl)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch