Auto rast in Marktstand

Dutzend Verletzte

(11.07.2021) In St. Florian in Oberösterreich ist ein 87-Jähriger heute Vormittag mit seinem Auto frontal in einen Markstand gerast. 13 Menschen sind bei dem Crash verletzt worden, davon sollen bis zu vier Menschen schwer verwundet worden sein. Der Wagen ist vor einem Portal eines Klosters in den Markt gefahren. Warum der betagte Mann die Kontrolle über den Wagen verlor, ist noch unbekannt.

Derzeit sind noch Aufräumarbeiten in Gange, der Einsatz ist aber soweit abgeschlossen, teilte man seitens Polizei und Feuerwehr mit. Ein Notarzthubschrauber ist neben den Rettungskräften ebenso im Einsatz gewesen.

(apa/makl)

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau