Auto rast in Menschengruppe

Tel Aviv: Antwort von Hamas

(04.07.2023) Schüsse aus dem Fahrzeug und danach ist der PKW in eine Menschenmenge gerast, vorerst war von zehn Verletzten die Rede, mehrere in kritischem Zustand. Eine 46-jährige Frau schwebt demnach in Lebensgefahr. Bei einem mutmaßlichen Anschlag in Tel Aviv sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein Auto sei in eine Gruppe von Fußgängern gefahren, teilte der israelische Rettungsdienst am Dienstag mit. Mindestens fünf Verletzte werden demnach derzeit vor Ort behandelt, der Fahrer sei "neutralisiert" worden. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

Die im Gazastreifen herrschende islamistische Hamas hat den Anschlag als "erste Reaktion" auf den Militäreinsatz Israels im Westjordanland bezeichnet. Es sei ein Zeichen dafür, dass die "Besatzung den Preis für die Verbrechen in Jenin zahlen wird", teilte ein Sprecher der Palästinenserorganisation am Dienstag mit - ohne den Anschlag direkt für sich zu reklamieren.

Israel hatte in der Nacht auf Montag eine der größten Militäroperationen im Westjordanland seit Jahrzehnten begonnen. Die Armee rückte nach mehreren Luftschlägen mit mehr als Tausend Soldatinnen und Soldaten in die palästinensische Stadt Jenin ein. Dort lieferte sich das Militär stundenlange Feuergefechte mit bewaffneten Anwohnern. Mindestens zehn Menschen wurden getötet, 100 weitere verletzt.

(fd/apa)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!