Auto stürzt in kochendes Wasser

Zwei Tote

(19.11.2019) Tragischer Unfall in Russland! Nach dem Bruch einer Fernwasserleitung ist ein Auto mit zwei Männern in ein Loch mit kochendem Heizungswasser gestürzt. Die beiden Insassen sind gestorben, so die Polizei. Das Auto ist auf einem Parkplatz in der Stadt Pensa, diese liegt ca. 550 Kilometer südöstlich von Moskau, gestanden, als plötzlich der Asphalt direkt darunter zusammengebrochen ist.

Bilder in lokalen Medien zeigen, wie das Auto einfach komplett im Loch versunken ist. Wasserdampf ist aufgestiegen. Die Polizei prüft jetzt, warum das Rohr mit heißem Wasser für Heizungen überhaupt brechen konnte.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden