Auto von Zug 'zerfetzt'

(10.04.2014) Verheerender Crash an einem unbeschrankten Bahnübergang im Bezirk Bludenz in Vorarlberg. Ein 55-jähriger Autofahrer dürfte das Rotlicht übersehen haben. Ein Triebwagen der Montafonerbahn erfasst den PKW mit voller Wucht. Das Auto wird rund 30 Meter mitgeschleift und letztlich zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt. Der Wagen ist dabei regelrecht zerfetzt worden – für den Lenker hat es keine Überlebenschance gegeben.

Martin Ganahl, Kommandant der Feuerwehr Schruns:

“Rettung und Kriseninterventionsteams sind vor Ort gewesen und haben Lokführer und Fahrgäste betreut. Für uns selbst war es ein sehr schwieriger Einsatz, da das Wrack zu rund einem Drittel unter dem Zug eingeklemmt gewesen ist. Wir reden da von einem Gewicht von 50 Tonnen und mehr.“

Gruselfund am Strand!

Gefrorener Hai entdeckt

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben