Autos per Knopfdruck stoppen

(30.01.2014) Die Polizei soll künftig Autos per Knopfdruck stoppen können! Diesen Plan hat zumindest jetzt eine EU-Arbeitsgruppe ausgeheckt. Die Stopp-Funktion müsste serienmäßig in Autos eingebaut werden und per Bluetooth könnten die Ordnungshüter dann ein Fahrzeug zum Stillstand bringen. Gefährliche Verfolgungsjagden würden dann der Vergangenheit angehören. Experten warnen jedoch: Sollten Hacker sich Zugriff auf die Stopp-Knöpfe verschaffen, könnte der Verkehr zum Erliegen kommen. Ein Albtraum, so Juristin Ursula Zelenka vom Autofahrerklub ÖAMTC:

"Das heißt, dass Wildfremde die Möglichkeit hätten, in die Technologie des Autos einzugreifen, um das Auto zum Stillstand zu bringen oder sogar zu beschleunigen oder den Insassen einzusperren. Von üblen Scherzen bis zu terroristischen Angriffen könnte man das für alles missbrauchen."

Autos per Knopfdruck zum Stehen bringen? Kannst du der Idee was abgewinnen? Diskutier' mit - in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte