Autounfälle in Österreich

178 Todesfälle

(03.07.2023) Nach vorläufigen Zahlen des Innenministeriums sind im ersten Halbjahr 2023 rund 178 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. 15 Todesopfer allein vergangene Woche. Deutlich niedriger lag die Zahl - abgesehen von den durch Covid-Maßnahmen beeinflussten Jahren 2020 und 2021 - zuletzt 2017, als im Vergleichszeitraum 171 Menschen im Verkehr starben. Die meisten Verkehrsunfälle mit Todesopfern fanden in Niederösterreich (43) dicht gefolgt von Oberösterreich statt (33).

Mögliche Ursachen

Als vermutliche Hauptunfallursachen gelten laut BMI nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit, Unachtsamkeit/Ablenkung, Vorrangverletzung, Überholen oder das Fehlverhalten von Fußgängern. Etwa 3,7 % der Todesfälle werden durch Alkoholkonsum verursacht.

(sw/apa)

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande

Forster muss Konzerte absagen

Auch Österreich betroffen?

Dua Lipa stürzt wegen Schweiß

Bühnenshow wird geändert

Ben ist zur Vernunft gekommen

Folgt jetzt die Scheidung?