Baby gerettet!

Ludwig ehrt Helfer!

(09.04.2024) Das Baby hat überlebt, und zwar nur aufgrund der sofortigen Hilfe von Passanten! Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat daher heute drei Jugendliche sowie einen Mitarbeiter des Jugendzentrums in Meidling als Lebensretter ausgezeichnet. Sie nahmen im Wiener Rathaus Einsatzmedaillen in Empfang. Anlass für den Festakt war ein Vorfall im Oktober 2023. Die Geehrten waren eingeschritten, nachdem bei einem Baby die Atmung ausgesetzt hatte. Sie reanimierten das Kind und setzten die Rettungskette in Gang.

Was war passiert?

Die Jugendlichen - zwei Burschen und eine junge Frau im Alter von 15 bzw. 16 Jahren - hatten zuvor Schreie aus einem Stiegenhaus gehört. Dort fanden sie eine geschockte Familie mit einem leblosen Baby vor. Daraufhin organisierten sie Hilfe aus dem Jugendzentrum und verständigten die Rettung. Mitarbeiter des Zentrums begannen in weiterer Folge mit Herzmassage und Beatmung. Das Baby konnte so gerettet werden.

Einsatzmedaillen verdient

"Ihr habt so gehandelt, wie ein Mensch im besten Fall handeln kann: beherzt, schnell, mutig, ohne Angst", würdigte der Bürgermeister den Einsatz. Die Helfer seien "echte Helden", der Einsatz sei vorbildlich gewesen.

(fd/apa)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen