Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

(09.07.2020) Ein Baby kommt mit Verhütungsmittel in der Hand zur Welt! Das Foto geht durchs Netz. Das Krasse daran? Das Pic hätte es ja eigentlich gar nicht geben „dürfen“. Vor zwei Jahren hat sich die 34-jährige Vietnamesin nach der Geburt ihres zweiten Kindes gegen ein weiteres Kind entschieden.

Deshalb ist sie zum Arzt gegangen und hat beschlossen, die "Spirale" zu verwenden. Sie hat sich das Verhütungsmittel in die Gebärmutter einsetzen lassen, um eben eine weitere Schwangerschaft zu verhindern.

Das hat aber nicht so ganz funktioniert: Der Schock der zweifachen Mutter war groß. Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, dass sie trotz Spirale wieder schwanger geworden ist. Letzten Dienstag war es soweit: Sie hat einen kleinen Buben zur Welt gebracht. Dann ist das Unglaubliche passiert: Kaum war der Bub geboren, hat er sich das Verhütungsmittel genommen und fest umklammert.

"Bei der Geburt dachte ich mir, dass das ein interessanter Anblick ist, also habe ich ein Foto davon gemacht. Ich hätte nie gedacht, dass es soviel Aufmerksamkeit erregen würde", so Geburtshilfe-Abteilungsleiter Tran Viet Phuong gegenüber dem Nachrichtenportal "VN Express". Der Facebook-Beitrag über das Wunderbaby ist schon Tausend Male geshared worden.

Das allerwichtigste ist jedoch, dass beide gesund sind.

(mt)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los