Baby halbtot geprügelt!

(15.10.2013) Entsetzlicher Fall von Kindesmisshandlung in Wien! Die Arme und Beine gebrochen, ebenso die Lendenwirbelsäule, das Schlüsselbein und zahlreiche Rippen – Es ist unvorstellbar, was für ein Martyrium ein Baby in seinem erst einjährigen Leben durchmachen musste. Die 20-jährige Mutter ist nur zum Arzt gegangen, weil der Kleine "plötzlich aufgehört habe zu krabbeln". Dabei waren Arme und Beine des Buben bereits überdimensional angeschwollen. Es soll auch Hinweise auf sexuellen Missbrauch geben. Die Mutter kann sich die Verletzungen nicht erklären. Ihr 23-jähriger Lebensgefährte ist jetzt in U-Haft. Er bestreitet die Vorwürfe. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Der kleine Bub wird ärztlich behandelt.

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil