Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt

(07.12.2019) Ein Baby befindet sich in Wien nach schweren Misshandlungen in akuter Lebensgefahr: weil der drei Monate alte Bub seit einigen Tagen unregelmäßig isst und sehr viel Schlaf braucht, ruft seine 30-jährige Mutter die Rettung.

Harald Sörös von der Polizei Wien: Die Ärzte im Krankenhaus haben schwerste Verletzungen im Kopfbereich und im Gehirn festgestellt. Es liegt hier offenbar ein Schütteltrauma, ein schweres Hirntrauma, vor. Das Kind wurde notoperiert.

Die Eltern bestreiten aber vehement, den kleinen Buben misshandelt zu haben. Sie wurden angezeigt. Der 31-jährige Vater sitzt zudem in U-Haft

Kids & Smartphones: Alarm

Schon 5 Stunden täglich

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub