Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt

(07.12.2019) Ein Baby befindet sich in Wien nach schweren Misshandlungen in akuter Lebensgefahr: weil der drei Monate alte Bub seit einigen Tagen unregelmäßig isst und sehr viel Schlaf braucht, ruft seine 30-jährige Mutter die Rettung.

Harald Sörös von der Polizei Wien: Die Ärzte im Krankenhaus haben schwerste Verletzungen im Kopfbereich und im Gehirn festgestellt. Es liegt hier offenbar ein Schütteltrauma, ein schweres Hirntrauma, vor. Das Kind wurde notoperiert.

Die Eltern bestreiten aber vehement, den kleinen Buben misshandelt zu haben. Sie wurden angezeigt. Der 31-jährige Vater sitzt zudem in U-Haft

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet

Konzerte der Zukunft

Könnten sie so ausehen?

Handgranate in Badesee

Kind macht gefährlichen Fund

"Her mit Après-Ski-Regeln!"

Bloß kein Ischgl 2.0

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt