Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

(03.02.2023) War es eine Verzweiflungstat? In der deutschen Stadt Braunschweig sucht die Polizei jetzt nach der Mutter eines kleinen Babys.

Die Frau hat den Säugling in einer grünen Einkaufstasche vor einem Wohnhaus abgestellt, dabei ein Zettel, dass man sich bitte um das Kind kümmern soll, oder es bei einer Babyklappe abgeben möchte. Eine 60-jährige wird zum Glück schnell auf die Tasche aufmerksam und alarmiert die Polizei, bei den niedrigen Temperaturen wäre das Kind wohl sehr schnell unterkühlt gewesen.

Das Baby ist mittlerweile im Krankenhaus und laut Polizei wohlauf. Jetzt wird dringend nach Zeugen gesucht, denn man geht davon aus, dass sich die Mutter wohl in einer Notsituation befindet, die sie zu dieser Tat bewogen hat.

(FJ)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt