Baby-News in Schönbrunn

Pinguinküken geschlüpft

(02.06.2023) Im Schönbrunner Tiergarten hat es jetzt erfreuliche Nachrichten gegeben. Das Felsenpinguingehege hat Zuwachs bekommen. Voller stolz hat der Tiergarten die zehn frisch geschlüpften Küken der Öffentlichkeit präsentiert. Zwei weitere übernimmt Schönbrunn aus dem Münchner Tierpark, da die Anlage dort saniert wird.

Pinguinbaby Schönbrunn

Die ersten Gehversuche von einem der Küken.

Papa-Pinguin gerettet.

Auf eines der Sprösslinge ist sich das Team besonders stolz, weil die Familiengeschichte schon etwas traurig gestartet hat. Der Vater des kleinen Felsenpinguins und ein weiteres Männchen sind 2016 geschwächt, leicht verletzt und dehydriert vor der Küste Australiens entdeckt worden. In Sydney hat man die zwei Pinguine wieder aufgepäppelt. Das TierpflegerInnen-Team hat sich gegen eine erneute Auswilderung entschieden, weil das der sichere Tod für die zwei bedeutet hätte. In Wien haben sie dann ihr neues Zuhause gefunden.

Ende Gut alles Gut.

„Beide Männchen haben sich sehr gut in unsere Gruppe integriert und mittlerweile Weibchen gefunden. Eines der beiden hat nun heuer erstmals für Nachwuchs gesorgt und trägt damit im Tiergarten zum Erhalt seiner Art bei. Ihre dramatische Geschichte hat somit bei uns ein Happy End gefunden“, so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.

Pinguinbaby Schönbrunn

Besuchen kann man die kleinen Helden im „Kindergarten“ des Polariums im Tierpark Schönbrunn.

(AS)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen