Baby von Balkon geworfen

Polizist fängt Säugling

(20.09.2021) Ein US-Polizist hat ein Baby aufgefangen, nachdem es aus dem ersten Stock eines Gebäudes in Jersey City geworfen wurde. Der erst ein Monat alte Säugling sei bei dem Vorfall nicht verletzt worden, berichteten US-Medien am Sonntag. Ein Anrufer habe die Polizei in der Nachbarstadt von New York City am Samstag davor gewarnt, dass ein Kind in Gefahr sei.

Ein Mann habe dann den herbeigerufenen Beamten damit gedroht, das Baby über einen Balkon im ersten Stock zu werfen. In welcher Beziehung er zu dem Kind stand, war zunächst nicht bekannt.

Die Polizisten hätten das Gebiet abgesperrt, um mit dem Mann zu verhandeln, doch dieser habe das Baby letztlich vom Balkon geworfen, schrieb Bürgermeister Steven Fulop auf Instagram. Polizist Eduardo Matute reagierte schnell und fing das Baby auf. Fulop dankte den Beamten für ihre Arbeit und veröffentlichte ein Foto, das Matute mit dem Säugling auf dem Arm im Krankenhaus zeigt.

Der Tatverdächtige sei festgenommen worden, sagte eine Sprecherin der Stadt dem Sender CNN. Er wurde demnach wegen versuchten Mordes, schwerer Körperverletzung und Kindeswohlgefährdung angeklagt. Das Baby sei vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus gebracht und später wieder entlassen worden.

(APA/CD)

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei

Ausreisekontrollen in NÖ

Melk und Scheibbs betroffen!

"Die Ibiza Affäre"

Fall von Strache - verflmt

Trump Netzwerk gehackt

von Anonymous

Achtung vor falschen Taxis!

Lenker ohne Berechtigung

Madrid ist am Weinen!

Crying Room wird eröffnet

Chat-Dealer aufgeflogen!

Kiloweise Drogen beschlagnahmt

Polizei fahndet nach Verdächtigen

Nach Mord an einer 43-Jährigen