Babybett mit Ofen verwechselt

Das Kind ist verbrannt

(15.02.2024) In einem tragischen Vorfall in Kansas City, Missouri, ist ein einmonatiges Baby namens Za'Riah Mae gestorben, nachdem es von seiner Mutter Mariah T. in einem Ofen zum Schlafen gelegt wurde.

Die Mutter behauptet, den Ofen versehentlich mit einem Kinderbett verwechselt zu haben. Der Fall hat landesweit für Entsetzen gesorgt und wirft Fragen über die psychische Gesundheit der Mutter auf.

Za'Riah Mae war ein „sehr quirliges“ Baby, das „die ganze Zeit lächelt“, sagt die Freundin von Mariah T. der Daily Mail. Die Freundin vermutet, dass T.'s psychische Gesundheit bei der Tragödie eine Rolle gespielt hat. „Soweit ich weiß, hat Mariah psychische Probleme und dachte nicht wie ein Erwachsener, sondern wie ein Kind“, sagt sie. Die Justiz hat Ermittlungen aufgenommen, und Mariah T. wurde wegen Kindeswohlgefährdung angeklagt.

(fd)

Toter Bub in Tirol

Mordanklage gegen Vater

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr