Babyfund: Mädchen wird adoptiert

(13.08.2015) Das weggelegte Baby aus Liezen in der Steiermark bekommt Adoptiveltern. Das hat jetzt die zuständige Bezirkshauptmannschaft bekannt gegeben.

Am Sonntag ist ja ein Neugeborenes in einem Stiegenhaus gefunden worden. Wenig später hat die Polizei die Mutter ausforschen können. Die Frau um die 40 ist bereits dreifache Mutter und hat das Mädchen aus Angst vor ihrem Freund weggelegt, da dieser nicht der Vater ist.

Eva Stockner von der Steirerkrone:

“Die Frau hat jetzt einer Inlandsadoption zugestimmt. Laut BH hat man bereits geeignete Adoptiveltern für das Baby gefunden. Sie stammen ebenfalls aus dem Ennstal, wollen aber anonym bleiben.“

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch