Bademeister tritt Gast

OÖ: Dienstverhältnis beendet

(30.08.2023) Der Bademeister, der Mitte August im Freibad in Steyr einen Burschen vom Zehn-Meter-Turm gestoßen haben soll, wird nicht mehr für die Stadt arbeiten. Das Dienstverhältnis ist einvernehmlich aufgelöst worden, teilte der Magistrat heute mit. Der Jugendliche, der - wie ein Video zeigt - von dem Mann grob ins Wasser befördert wurde, hat sich bisher nicht gemeldet.

"Allen Beteiligten, auch dem Bademeister, war von Anfang an klar, dass das Verhalten nicht tragbar ist. Die Zeugenaussagen und auch das Video haben das nur bestätigt", berichtete Stadtbetriebe-Geschäftsführer Peter Hochgatterer. Die einvernehmliche Beendigung des Dienstverhältnisses sei somit die "logische Folge" des "sehr bedauernswerten" Vorfalls gewesen. Die Staatsanwaltschaft Steyr hat indes gegen den Bademeister Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung eingeleitet.

(fd/apa)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch