Bär klettert auf Strommast

legt Verkehr lahm

(13.05.2021) Das war wohl ein etwas ungewöhnlicher Anblick für Autofahrer im US-Bundesstaat Arizona. In der Nähe von Tucson musste jetzt nämlich eine Schnellstraße gesperrt werden - ein Braunbär hat es sich auf einem Strommasten bequem gemacht. Die alarmierten Einsatzkräfte können nicht viel dagegen machen. Ein Stromschlag könnte tödlich für den Bären enden. Das scheint ihm nicht bewusst zu sein, lässig liegt er auf den Kabeln. Aber sieh selbst:

Schlussendlich hat der Braunbär genug von seiner Aussicht, klettert hinunter und spaziert wieder davon. Die Tierschutzbehörde nimmt den Vorfall mit Humor. Sie schreibt auf Twitter: "Wir warnen Menschen immer davor, sich zu dieser Jahreszeit vor Bären in Acht zu nehmen. Aber sieht so aus, als hätte diesmal der Bär etwas besser aufpassen müssen".

(CD)

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter