Bande wollte Katzen kochen

(29.12.2014) Chinas Polizei hat ein grausiges Verbrechen an mehr als 1000 Hauskatzen in letzter Sekunde verhindert. In der Stadt Dalian (Provinz Liaoning) sind in letzter Zeit unzählige Kätzchen einfach verschwunden. Ihre Besitzer tun sich zusammen, um herauszufinden, was dahintersteckt.

Gemeinsam mit der Polizei kommen sie einer Bande auf die Schliche. Polizisten stürmen eine Lagerhalle und finden dort Käfige mit mehr als 1000 entführten Katzen. Die Tiere hätten im Kochtopf landen sollen. Außerdem waren die Kriminellen hinter ihrem Fell her.

Sechs Bandenmitglieder sind jetzt in Haft, die Katzen wieder in Freiheit. Mehr als 300 sind schon an ihre Besitzer zurückgegeben worden.

Erzähl deinen Freunden von den 1000 geretteten Katzen und teile diese Story!

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion