Banknote: Was ist die Seriennummer?

Jeder Geldschein hat eine eigene Seriennummer. Wo du diese findest? Ganz oben rechts auf dem Schein. Sie setzt sich immer nach demselben Prinzip zusammen: Der erste Großbuchstabe zeigt den Ländercode, „N“ etwa steht für Österreich. Danach findest du eine zehnstellige Zahlenkombination, gefolgt von einer Prüfziffer.

Unten steht mehr.

Ein krasses Beispiel: Für einen 200-Euro-Schein, der fälschlicherweise ohne Hologramm gedruckt wurde, wurden im Internet bereits unglaubliche 16.500 Euro geboten, also fast das 83-fache vom eigentlichen Wert. Wenn das mal kein Anreiz ist, deine Banknoten genauer unter die Lupe zu nehmen. Vielleicht besitzt auch du einen solchen wertvollen Schein, weißt es aber nur noch nicht.

Welche Seriennummern besonders beliebt sind, erfährst du hier!

site by wunderweiss, v1.50