Bankomatknacker vom Pech verfolgt

(21.06.2018) Schon wieder keine Beute! In der Steiermark sorgt eine völlig glücklose Bankomatknackerbande für Aufsehen. Vor kurzem haben die Männer in der Nacht einen Bankomaten in Sinabelkirchen sprengen wollen. Ein Augenzeuge hat sie erwischt, sie sind daraufhin samt Werkzeug und Gasflasche geflüchtet. Jetzt haben die vermutlich gleichen Täter in einer Bank in Lebring zugeschlagen.

Diesmal ist die Sprengung geglückt, Beute gibt es aber wieder keine, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:

“Der Bankomat ist zerstört worden, die Scheiben des Foyers sind kaputt, der Schaden ist enorm. Nur der Tresor selbst ist unversehrt geblieben. Die Täter sind also ans Geld nicht rangekommen.“

"Es ist die große Liebe"

Politiker und Pornostar

Betrunkene biss Polizist

in den Arm

Wohnungseinbrüche mit Säure

Die Polizei warnt

Keine Arbeitslose 'Neu'!

Verhandlungen gescheitert!

Schwerer Unfall in Wien

Lieferwagen kracht in Tram!

mRNA-Impfstoff für Grippe!

Wird in USA entwickelt

Gratis-Tampons an Schulen

Forderung in Vorarlberg

Heute Urteil im Fall Leonie!

Gegen Abend erwartet