Barcelona verbietet Selfies

Handys weg von der Rolltreppe

(23.04.2024) Bisher steht es für TouristInnen stets am Tagesplan, neuerdings müssen sie wohl darauf verzichten: Die Rede ist von Selfies. Barcelona sagt schon lange dem Massentourismus den Kampf an. Jetzt greifen die Behörden durch.

Tiktok Trend

Angesichts eines neuen Tiktok Trends wurde ein Selfie-Verbot auf der Rolltreppe vor der Sagrada Familia verhängt. Diese Anweisung ist im Rahmen der Maßnahmen gegen den Massentourismus in Barcelona entstanden. In den populären Videos stellen CreatorInnen ihr Handy auf eine Rolltreppenstufe und filmen sich beim Aufgang. Im Hintergrund bäumen sich die hohen Türme der Sagrada Familia auf. Die römisch-katholische Kirche zählt zu einem der Hauptwahrzeichen der Stadt.

Barcelona kämpft jährlich mit unfassbar großen Touristenmassen. Allein im letzten Jahr besuchten 12 Millionen Menschen die katalanische Hauptstadt. Bislang wurden schon Einbahnstraßen neu geregelt und Reisegruppen eingeschränkt. Selfie-Wachmänner versuchen jetzt zusätzlich seit April die BesucherInnen unter Kontrolle zu halten.

(LV)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien