Bauernhof: Pfefferspray-Attacke

Täter verliert aber Reisepass

(07.11.2019) Kuriose Szenen auf einem Bauernhof im Bezirk Grieskirchen. Der 58-jährige Landwirt entdeckt am Abend in seinem Heizraum einen schlafenden Fremden. Er weckt den jungen Mann und stellt ihn zur Rede. Der reagiert extrem aggressiv und sprüht dem Bauern eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend gelingt dem Fremden die Flucht.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
“Zunächst ist man davon ausgegangen, dass die Fahndung nach dem Unbekannten schwierig wird. Der junge Mann hat aber am Tatort seinen Reisepass vergessen.“

Jetzt kennt man die Identität des Täters, es handelt sich um einen 18-Jährigen. Die Polizei hat ihn aber bisher noch nicht gefasst.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Indonesien holt Expertenteam

Nach Stadion-Tragödie

10 Fragen an die BP-Kandidaten

Newsfeed Podcast Spezial

Countdown zur BP-Wahl

"Prognose schwierig"

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf