Bauernhof: Pfefferspray-Attacke

Täter verliert aber Reisepass

(07.11.2019) Kuriose Szenen auf einem Bauernhof im Bezirk Grieskirchen. Der 58-jährige Landwirt entdeckt am Abend in seinem Heizraum einen schlafenden Fremden. Er weckt den jungen Mann und stellt ihn zur Rede. Der reagiert extrem aggressiv und sprüht dem Bauern eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend gelingt dem Fremden die Flucht.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
“Zunächst ist man davon ausgegangen, dass die Fahndung nach dem Unbekannten schwierig wird. Der junge Mann hat aber am Tatort seinen Reisepass vergessen.“

Jetzt kennt man die Identität des Täters, es handelt sich um einen 18-Jährigen. Die Polizei hat ihn aber bisher noch nicht gefasst.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu

Bub (6) tot in Güllegrube!

Am Bauernhof abgestürzt

Trump darf antreten!

Vorwahl in Colorado