Beachwaves: Cola ins Haar?

(06.10.2015) Erreicht man wirklich perfekte Beachwaves dank Cola-Spülung? Mit einem völlig irren Beauty-Tipp sorgt YouTuberin Ellko für Aufsehen im Netz. Sie hat vor der Webcam getestet, ob eine Haarwäsche mit Cola tatsächlich für Beachwaves sorgt. Dafür schüttet sie sich einen Liter Cola über den Kopf, dann spült sie die Haare nur mit klarem Wasser aus. Und siehe da: Das Ergebnis kann sich sehen lassen – Ellko ist mit den Beachwaves zufrieden.

Doch sollte man das wirklich nachmachen? Man kann es man gerne ausprobieren, vorausgesetzt man mag den Geruch, sagt Frisörin Mirjam Kügler:
“Die Haare nehmen jeden Geruch sofort an. Also sie werden ganz sicher nach Cola riechen. Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass natürlich Zuckerreste im Haar bleiben, dadurch entsteht dieser Effekt. Aber schädlich ist die Cola-Spülung sicher nicht.“

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus