Beauty-Trend: Microblading

(17.03.2016) Würdest du dich für dichtere Augenbrauen unters Messer legen? Immer mehr Frauen wünschen sich volle Augenbrauen à la Cara Delevingne. Das Model gilt derzeit weltweit als die Frau mit dem perfekten Augenbrauenschwung. Doch was, wenn die Härchen einfach nicht so wachsen wollen? Viele Kosmetiker bieten daher Microblading an. Mit einem Skalpell werden im Augenbrauenbereich feine Schnitte in die Haut gemacht und mit der gewünschten Farbe aufgefüllt.

Eine Art permanentes Make-Up. Schönheitschirurg Alexander Siegl ist allerdings kein großer Fan davon:
“Es kann natürlich zu feinen Narben und Entzündungen kommen. Problematisch ist auch, dass die Farbe verrinnen oder ausbleichen kann. Ich empfehle eher eine Echthaar-Transplantation. Dann wächst auch was. Das Microblading ist ja nur Farbe.“

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste

Lieferverzögerung bei Selbsttests

Apotheken warten auf Lieferung

Paris: Künstler protestieren

besetzen Odéon Theater

Ex-Freundin angezündet

Täter auf der Flucht

AstraZeneca jetzt auch für Ältere

Freigabe vom Impfgremium

Einkaufs-Revolution

„Click & Collect" mit Sonntagsoption

Feuer in Judenburg: 2 Tote

Paar stirbt in Wohnung

OÖ: Fahrer wirft Mädchen aus Bus

wegen „falscher" Maske