Beginn der 4. Welle

Sorge um Ungeimpfte

(13.08.2021) 900 Infektionen am Mittwoch, 850 Infektionen am gestrigen Donnerstag – kein Zweifel: Wir stehen am Beginn der 4. Welle! Dank des Impffortschritts und den zahlreichen Corona-Erfahrungen lasse sich die 4. Welle mit den anderen nicht vergleichen, so Experten. Einen generellen Lockdown schließen die meisten derzeit aus. Es wird aber einzelne Nachschärfungen bei den Corona-Maßnahmen brauchen.

Sorgen macht man sich allerdings um die nach wie vor vielen Ungeimpften im Land. Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Das Virus wird sicher in der Gruppe der Ungeimpften härter zuschlagen, als in der Gruppe der Geimpften. Es ist jetzt höchste Zeit sich zu überlegen, ob man das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf nicht doch durch eine Impfung minimieren will. Das Virus wird weiterhin zirkulieren, es wird neue Mutationen geben und die Impfung ist einfach der beste Schutz."

(mc)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch