Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

(22.01.2021) Ein Einbrecher, der sich selbst eingesperrt hat! Richtig blöd ist der Coup für einen 32-Jährigen in Klagenfurt gelaufen. Der Mann wollte über einen Fluchtkorridor in eine Tierhandlung einbrechen. Da die Tür aber hinter ihm zugefallen ist, ist er festgesessen. Ihm ist keine andere Wahl geblieben, als den Feueralarm auszulösen. Die Feuerwehrmänner haben den Einbrecher dann vor Ort zur Rede gestellt.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Der Mann hat ziemlich wirres Zeug geredet, daher haben die Feuerwehrleute die Türe wieder geschlossen und die Polizei alarmiert. Der Einbrecher ist dann festgenommen worden. Unklar ist, was er in der Tierhandlung wollte, denn er hat keine Haustiere.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Pelikan-Pärchen adoptiert Küken

Kinderwunsch geht in Erfüllung

Felix Baumgartner angeklagt

Vorwürfe gegen Sportler

Vater tot aufgefunden

Frau und Tochter ermordet

Nato Truppen in Ukraine?

Kritik an Macrons Aussagen

Vater mit Kinder verschwunden!

Fahndung in Wien

Das neue Wohnbaupaket

1. Mrd. Euro und weniger Steuer

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?