Bei Pinkelpause abgestürzt

Frau (55) auf Intensivstation

(19.02.2021) Eine schnelle Pinkelpause hätte für eine 55-Jährige fast tödlich geendet. Die Kärntnerin und ihr Ehemann sind am Abend mit dem Auto im Bezirk Steyr-Land unterwegs gewesen. Bei einem Zwischenstopp auf einem kleinen Parkplatz entlang der Bundesstraße ist die Frau im Gebüsch verschwunden. Dabei dürfte sie in der Dunkelheit einen steilen Abhang übersehen haben.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Sie ist da rund 20 Meter fast senkrecht in die Tiefe gestürzt. Ihr Mann hat sofort Alarm geschlagen, Feuerwehr und Rettung haben die 55-Jährige dann geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Sie ist auf der Intensivstation betreut worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Wien: 24-Jähriger erstochen

Auf der Straße verblutet

Neuer Reaktor am Netz!

AKW Mochovce: Seit heute

Alte Schulschrift ausgedient!

Schrift ohne Schnörkel

Immer weniger Arbeistlose!

Niedrigster Wert seit 2008!

Tempo 100 auf Autobahnen!

Fordern Forscher von Unis!

Van der Bellen in Kiew!

Solidaritätsbesuch in Ukraine

Corona Maßnahmen beendet!

Ö. geht in 'Normalbetrieb'

Klimakleber: Bali statt Gericht

Verhandlung geschwänzt